Dienstag, 22. Dezember 2015

Die doppelte Schnabelina!

Ich wollte mir eine schöne Tasche nähen - und so begab ich mich ins Internet auf die Suche nach einem schönen Schnittmuster.
Schön sollte die Tasche sein, ausgefallen, extravagant, irgendwie "unikatik" :-) 

Da bin ich auf einmal, bei Schnabelinas Welt, auf die Schnabelinabag aufmerksam geworden. Ich kannte diese Tasche vorher nicht. 
Ich bin ja auch nicht gerade ein Nähgenie! Doch was ich mir in den Kopf setzte, das will ich haben - irgendwie.
Die Anleitung sieht im ersten Moment aus, als zöge man in eine Schlacht (zumindest für einen absoluten Laien). Doch wenn man sie mal in Ruhe durch liest und alles fein säuberlich sortiert, ist es die genialste Anleitung ever!
Durch Zufall kam ich dann noch auf youtube, denn da ist dann auch noch eine, bis ins kleinste Detail, ich nenne sie jetzt mal "mitnähanleitung" : Schnabelinabag auf Youtube 

Das Ergebnis ist der absolute Hammer! 
Ich habe mir endlich "meine Rabentasche" machen können. 
Meine Mama war so begeistert, dass ich ihr jetzt eine Zebratasche genäht habe.


Zuerst meine Rabentasche. 
Das schöne an den Schnabelinas ist, man kann die Tasche so abändern, wie man sie haben möchte, es ist wirklich keine Hexerei. Ich habe ganz bewusst auf die Ecken verzichtet, denn ich wollte den schönen Stoff nicht überdecken. 
Die Hänkel habe sich so abgeändert, dass ich sie gut verstellen kann, denn wenn ich in die Stadt gehe, hänge ich mir die Tasche gerne quer über. 


Und auf der Stoffmesse in Erding habe ich dann auch noch diese tollen Schließen entdeckt, die ich auch noch verarbeiten wollte:

Ich habe die Variante "offener Reisverschluss" gewählt. Anfangs hatte ich auch nur einen Zipper am Ende des Reisverschlusses, habe aber dann nochmals alles aufgetrennt und habe mir links und rechts so einen "Schlusszipper" genäht, jetzt kann ich den Reisverschluss besser nehmen.  


Jetzt die Zebra-Schnabelina: 
Die habe ich mit den Ecken genäht, hat mir besser gefallen. 
Ich habe aber auch bei beiden Taschen auf die Paspel verzichtet. 
Mal sehen, vll. nähe ich das nächste mal eine mit.





Ich möchte mich hier nochmals ganz herzlich bei Schnabelina für die Bereitstellung der kostenlosen Schnittmuster und Anleitung bedanken. 
Die rechte für die Tasche, das Schnittmuster und alles andere auch, liegen bei Schnabelina. 






Kommentare:

  1. Schick, Deine zwei Taschen! An die Paspel musst Du Dich unbedingt trauen, ich finde der Effekt ist immer grandios.

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. kaum zu glauben,dass kaum ein Kommentar hierzu steht, deine beiden Taschen sind eine Schönheit und dir sowas von gelungen,dass ich mir wünschte:ich könnte das auch
    oder bestellen
    fertigen lassen oder genauso eine erwerben!
    denn beim nähen habe ich absolut 2 linke Hände, sie gefallen mir sowas von gut...
    sie sind wunderschön geworden, hast du mal daran gedacht diese Fertigkeit zu vermarkten? Oder zu verschenken?:))
    herzlichst - durch Zufall entdeckt...gehe ich jetzt weiter bei dir stöbern..
    angelface

    AntwortenLöschen

Das freut mich, dass du mir einen Kommentar hinterläßt!
Vielen Dank und noch einen schönen Tag!
Morgaine