Donnerstag, 2. Juni 2011

Reisetagebuch

            Damit ich auch alles festhalten kann!

Ein Magnetverschluß hält das Büchlein zusammen.
 Ganz links und ganz rechts habe ich separate Tag-Taschen für größere Andenken, Visitenkarten oder ähnliches angebracht. Die Tasche auf der rechten Seite hat noch zusätzlich einen Klarsichteinstecker bekommen.

Jetzt sieht man mein Reisetagebuch von oben. Ich habe es so gemacht, dass ich auf der linken Seite schreiben kann und auf der rechten Seite kann ich dann den gesammelten Krimskrams festtackern, kleben, oder auch nur einstecken.
Gebunden habe ich es jeweils links und rechts wie ein Buch; Mit der Big bite gelöchert und mit passenden Bändern dann zusammen gebunden.


Hier sieht man jetzt das Innenleben auf der linken Seite. Ich habe aber die Symbole die ich benutze geschwärzt, obwohl ich die sogenannten "FreeGif´s" benutze bin ich lieber vorsichtig.
Ich habe mir Symbole für die tägliche "Berichterstattung" zusammen gestellt.
Zuerst kommen die Sonnensymbole - sonnig, bewölkt, regnerisch (ein lustiger kleiner Regenschirm), Gewitter (eine kleine Wolke, die mit Blitzen wirft), dann habe ich einen Thermometergif, da trage ich dann die Tagestemperatur ein. Ein Symbol für das Pool -  da habe ich mir ein Bild von einer alten Badewanne kopiert, denn mein Sohn sagt mir immer die Wassertemperatur. Dann habe ich noch ein Gif von einem total überladenen alten VW-Bus (wir fahren nämlich einen :-))) ), da trage ich dann die gefahrenen Tages-KM ein.