Freitag, 29. Oktober 2010

Scrap A - B - C

Beim Scrpabooking sind alle Angaben in INCH = " Also die Gänsefüschen nach einer Zahl z.B: 2" = 2 Inch.
1" = 2,54 cm

Es ist leichter in inch zu arbeiten!

Acid Free:
Säurefrei - Beim Fotoalbengestalten muss man darauf achten, dass die Materialien säurefrei sind. Sonst kann es passieren, dass nach einigen Jahren Fotos vergilben.
Hilfreich ist auch ein spezieller Säuresteststift.

Anchor
Tinte

ATC
Artist Trading Cards - Sind spezielle Karten, die auch über Tauschringe ihren Besitzer wechseln.
Die Maße sind: 2,5" x 3,5"
Auf der Rückseite befindet sich normal ein Spezieller ATC-Stempelabdruck in dem dann festgehalten wird, von wem und wann dieser ATC erstellt worden ist.

Angelwire
Spinnenwebpapier, auch in verschiedenen Farben erhältlich.

Accessoures
Verzierungen jeder Art; selbst gemacht, gekauft z.B: Sticker, Stoffblumen, Papierblüten, Knöpfe, Metallteile...

Vorsicht bei Naturmaterialien jedwelcher Art! Sie enthalten Säure und sollten möglichst so angebracht werden, dass Fotos nicht direkt daneben, darüber oder auch dahinter sind.
Auch ist zu beachten, dass Naturmaterialen, besonders Blätter oder Holz immer während zerfallen und mit der Zeit hässliche Flecken im Album hinterlassen.

Album
Es gibt unendlich viele Farben und Formen von Alben.
Gängige Größen sind:
12" x 12" =  (30,5 cmx30,5 cm) ist die größt mögliche Größe von      
                 kaufbaren Scrapalben.
                Auch das Papier selber ist nicht größer zu bekommen.
                Es ermöglicht einen, bequem und relativ zügig zu arbeiten.
                Speziell nach größeren Urlaubsreisen sind solche Alben
                 ratsam, weil sie mehr an Bildern aufnehmen können ohne gleich
                als zu dick zu erscheinen.
8" x 8" =    (ca. 20x20cm)
6" x 6" =    (ca. 15,2x15,2cm) Besonders gut für kleinere Geschenke
                geeignet

Art Journaling
Ist jetzt immer mehr im kommen. Unter Art Journaling versteht man eine total ausgeflippte Seite bzw. Buch zu erstellen. Ist aber im Scrapbookbereich angesiedelt.
Art Journaling richtet sich nicht nach "Säurefrei" und "vorsicht bei Naturmaterialien" oder "immer Matten bei den Bildern"

Im Art Journaling ist alles erlaubt, was gefällt. Stofffetzen vertackern, tolle Reklamekärtchen oder ausgerupfte Buchseiten, aus Zeitschriften ausgeschnittene Bildchen oder der Untersetzer von deiner Kaffeetasse im Cafe - gerne auch mit Kaffeeflecken (wirkt echter) - manche klecksen extra noch drauf!

Mit das wichtigste sind die Farben. Acrylfarben werden als Untergrund verwischt - kreuz und quer -, man kann sie auch durch Schablonen streichen (mit Hilfe einer ausgedienten Paybackkarte).
Stempeln! Auch wie es einen einfällt, aber am besten mit Staz On Kissen, denn bei den verschiedenen Materialien, die man da verwendet kann es schon mal passieren, dass eine normale Stempelfarbe nicht hält!

Dann kommt DAS WICHTIGSTE im Art Journaling!!! :
Das Journaling selber!! Also die Beschriftung. Man muß also so viel Platz lassen, dass noch genügend Platz zum Schreiben ist. Hier ist es jetzt nicht mehr nur mit einem oder zwei Wörtern abgetan. Hier sind die Schreiber unter den Scrapbookern gefragt.

Z. B. Wenn ich mit meiner Freundin am Vormittag im Kaffeehäusl gesessen bin und gefrühstückt habe. Das nicht nur in einem Satz schreiben, sondern: Wir haben uns das Frühstück Nr. 6 genommen ..... da war drauf ...... ich wollte es aber so..... haben  und sie hat statt der Marmelade....blablabla....

Man kann auch ein Rezept von einem Lieblingsessen als Art Journaling machen...

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte: Alles handschriftlich! Ab und zu sieht man mal was getipptes oder gedrucktes, aber das richtige Art Journaling ist mit der Hand geschrieben.

Dem Ideenreichtum im Art Journaling sind keine Grenzen gesetzt.

Bead
Perle; Halbperle oder aufgefädelte Perle

Border
Bordüre

Brads oder manchmal auch als Bradlez bezeichnet
Musterklammern
Man kennt die Klammern von den Kuverts her, die man auf der Rückseite umbiegen kann.
Diese Brads sind in allen nur denkbaren Formen, Größen und Farben erhältlich.

Buffered Paper
ist ein spezielles Papier, das auch Säure absorbieren kann. Alkalische Substanzen sind mit in dieses Papier eigearbeitet und es bieter einen zusätzlichen Schutz wenn viele Säurehaltige Materialien verwendet werden.

Button
Knopf
Diese Knöpfe sind mittlerweile auch in allen möglichen Varianten erhältlich.
Zusätzlich auch als Stanze mit Schablonen für Prägegeräte (Sizzix - CuttleBug) oder als Stanzer.

Buckle
Wenig verwendeter, aber doch immer wieder auftauchender Begriff für Schnalle.
Öferts verwendeter Begriff ist "Sliders"

Booklet
Kleines Album, Büchlein, Minibuch ...

Bow
Bogen, Schleife
Chalk
Säurefreie Kreide

Charms
Verzierungen aus Metall zum gestalten bzw. verzieren der Seite

Chipboards
Elemente, Stanzteile aus unterschiedlichen Materialien wie Pappe, Papier in unterschiedlichen Größen u. Stärken fertig o. zum bekleben/anmalen/bestempeln. Z.B. Buchstaben, Tickets, Sticker, Alben.

Cut-outs
Ausgeschnittene Cardstock- oder Serienpapiermotive zum zusätzlichen Verzieren.

Cuts bzw. Die Cuts
Vorgestanzte Motive aus Serienpapier oder Cardstock

Cardstock
Wird auch als Hintergrundpapier verwendet.
Meistens aber zum Matten. (Matten siehe dann unter "M")

ColorCore
Das genialste unter den Scrappieren, ausser natürlich das Serienpapier selber!
Das ColorCore gibt es in extrem vielen verschiedenen Untertönen einer Farbfamilie.
So gibt es eigentlich immer zu einem Serienpapier die passende Farbe ColorCore.
Dieses Papier zeichnet sich durch seine Vielfalt aus.
Man kann es zerknüllen und wieder ausbreiten, ohne dass es reißt.
Die dann vorhandenen "Knülllinien" kann man mit einer kleinen feinen Schleifmatte anschleifen, so dass eine unterschiedliche Musterung entsteht.
Man kann es super in einer Linie reissen. Sieht wunderschön als Verzierung von Seiten aus.
Ausserdem kann man es noch zum Matten hernehmen.

Das ColorCore Papier ist sehr fest, aber doch auch noch gut zum knicken und falten von kleinen Minialben geeignet.

Leider kann man mit der Slice das ColorCore Papier nur sehr schlecht schneiden. Alle anderen Geräte und Schablonen haben aber überhaupt kein Problem damit.

Corner Punch/Rounder
Sind spezielle Eckenstanzer bzw. Eckenabrunder. Die Stanzer nimmt man für dünnes Papier und Fotos, die Runder sind speziell dafür gemacht um auch dickere Materialien Pappe, mehrere schichten Papier oder Chipboard abrunden zu können.

Croppen
Ausschneiden bzw. Teile aus einem Bild ausschneiden.

Distressing
Mit Distress Ink (auf wasserbasis basierende Stempelkissen), kann man mittels Schwämmchen Farben aufwischen. So dass ein farbenfroher Hintergrund zusätzlich geschaffen wird.
Mit dieser Methode kann man aber auch einen "Vintage-Stil" erzeugen = Eine Seite altern lassen.

Embellishment
Mehr oder weniger der "Oberbegriff" für die Verzierungen für die Scrapseiten.

Eyelets
Ziernieten, in allen Größen, Farben und Formen erhältlich und wird mit einem
Eyelettool (das Werkzeug für die Nieten) aufgebracht.

Fibers
Bänder in allen möglichen Varianten, Fransen, Fäden...

Focal Point
Mitunter das wichtigste auf einer Scrapseite.
Es ist der sogenannte Blickfang. Die Stelle auf der man als erstes seinen Blick richtet, das worauf das Auge als erstes gezogen wird, wenn man hinsieht. Und das die Geschichte dieser Seite erzählt.

Frames
Rahmen

Grungepaper
Ein speziell von Tim Holtz entwickeltes pappeähnliches Papier.
Es ist sehr elastisch, biegsam, man kann es knüllen und wieder glätten, um einen Vintage-Stil zu erzielen.
Man muß es noch in der gewünschten Farbe einfärben.
Am besten geht dies mit Glimmer Mist und Distress ink.
Dieses Papier gibt es als vorgestanzte Elemente, wie zb. das Alphabet.
Man kann es aber auch als Ganzes kaufen und es dann selbst zuschneiden, oder man kann es mit den Sizzixschablonen schneiden.

Inch
Längenmaß
1" = 2,54 cm

Ink
Tinte

Journaling
Die Beschriftung der Scrapseite.
Der Text soll die Seite erzählen können. So dass ein aussenstehender auf anhieb weis, worum es hier geht.
Der Text soll auch das Bild oder die Geschichte des Fotos erzählen, manchmal reicht bei einem badenden Baby "Kapitän Ahoi"
Jede Scrapseite steht oder fällt mit fehlenden oder falschen Beschriften.

Nicht zu verwechseln mit dem "Art Journaling"!
Hier zu siehe bitte unter "A"

Kits
Komplettes Set in der schon alles enthalten ist

Layout
Ist die Anordung der Fotos, der Embellishments und des Journaling auf einer Seite.

LO
Abkürzung für Layout

Lettering
Sehr wenig benutzes Wort.
Es beschreibt die Art der Beschriftung.
Z.B: Computer ausgedrucktes, mit der Slice geschrieben, Handgeschrieben, mit Dymo gedruckt, selbst Buchstaben ausgeschnitten ...

Lignin
Ist die Säure, deshalb immer bei Papier das man so kauft auf den Zusatz "Lignin-frei" achten.
Bei Scrappapieren ist das selbstverständlich!

Masking-Tape
Siehe unter "Washi-Tape"

Matten
Ist sehr wichtig!
Es ist das Hinterlegen eines Bildes mit einer anderen Farbe, so dass das was ich auf dem Bild hervorheben will in den Vordergrund rückt.
Ich matte ein Bild: Nehmen wir an ein Bild sieht so aus:
Blaues Meer, blauer Himmel, Palmen, Sand und der gutaussehende  neu-smiley_18 Mann in der knallroten Badehose.
Was will ich wirken lassen? Das tolle Meer und den Himmel? dann nehme ich ein dazu in der Farbe passendes blaues Papier.

Will ich aber die Palme haben, weil mir die so gut gefallen hat und der Typ hat sich nur dazu gestellt um auch mal auf einem Bild zu sein, ich das Bild aber nicht zerschneiden will, dann nehme ich ein schönes grün, dann kommt die Palme richtig hervor.

Kommt der Matcho als Blickfang in Frage, dann natürlich so knallig wie seine Badehose, dann hüpft er dich fast aus dem Bild raus an.  neu-smiley_35

Soll das Bild als ganzes wirken, weil der Typ  neu-smiley_32 dein Mann ist und er auf jedes Bild hoppelt und sich in Pose schmeisst, sobald du auf den Auslöser drückst. Dann nehme ich eine Farbe im Sandton, denn dann ist das Bild neutral gehalten.

Pop-up
Alles was man klappen kann

Quickpage
Fertiges Layout, wo man nur noch seine Bilder einkleben muss.

Rub On
Rubbelbilder - Motiv ausschneiden, Schutzfolie abziehen, auf die klebende Seite legen, mit Holzspatel oder ähnlichem aufrubbeln.

Ribbon
Geschenk - Schleifenbänder

Scrapcard
Anderes Wort für ATC

Sketch
Ist ein Muster, wie ich eine Seite gestalten kann.

Snaps
Ähnlich wie Eyelets, aber der Kopf ist geschlossen.

Sliders
Teile die aussehen wie Gürtelschnallen oder so ähnlich, durch die man dann die Fibers (Bänder) ziehen kann.

Steampunk
Ist eine relativ neue art des Scrappens, die sich jetzt immer mehr in den Vordergrund schiebt.
Damit ist alles gemeint, was man:
1. Werkzeugmäßig - Zahnräder, Schrauben, Muttern, Ketten, Beilagscheiben ...
2. Schienenmäßig - Schienen, Seilbahnen, Dampflocks, Eletroloks ...
3. Luftmäßig - Ballone, alte Flieger, Luftschiffe ...
verscrappen kann.

Die Fa. Graphic 45 hat dieser Stilrichtung eine eigene Serie gewidmet,
auch von Tim Holtz gibt es auch immer mehr Dinge in diese Richtung.

Templates
Schablonen um Fotos und Papier in die gewünschte Form zu schneiden. Es wird vorgezeichnet und nachgeschnitten, oder man benützt spezielle Schneideschablonen.

Trimmer
Schneidegerät für Papier und Fotos, mit austauschbarer Klinge.

Washi-Tape (Masking-Tape)
Diese bunten Bänder sind mittlerweile überall an zu treffen.
Es handelt sich (im Original) um Reispapier.
Sie sind schmal bzw. breit, unifarben oder bunt mit den verschiedensten Motiven bedruckt.
Die Eigenschaft des Washis: Nach dem Aufkleben ist es rückstandslos ablösbar und danach wieder verwendbar, ohne dass es von seiner Klebefunktion etwas einbüst.
Man kann es ganz leicht mit den Fingern abreissen.
Dieses Tape ist ein wahres Wunderwerk und überall einsetzbar.

Vintage
Ist eine bestimmte Stilrichtung.
Alles wird auf alt getrimmt. Dazu gibt es auch eine bestimmt Papierserie die "Graphic45" Serie.

Hinweis für mein Scrap A - B - C

Ich stelle hier ein kleines Nachschlagewerk ein, das ich immer wieder erneuere, wenn ich auf neue Begriffe treffe. Die Beschreibung ist von mir selbst kreiert worden. Da es sich aber um feststehende Begriffe handelt, deren Erklärung nun mal immer auf das Gleiche rausläuft, können natürlich Ähnlichkeiten in der Darstellung von schon bestehenden "a-b-c´s" auftreten.

Von meiner Seite her kann ein jeder der will, mein Scrap A - B - C kopieren und nutzen, aber bitte nur für private Zwecke.
Dieses A - B - C von mir, ist auch im meine Bastelzeitung - Forum  zu finden.

Montag, 25. Oktober 2010

Weihnachtsmärkte

Ihr glaubt es kaum, aber am 24.12. ist Weihnachten!
Plötzlich und unerwartet, wie jedes Jahr. Man nimmt sich noch sooooo viel vor und auf einmal steht der Baum, alle singen "Stille Nacht" und bis man so richtig besinnt knallen auch schon die Korken und das Jahr ist vorbei.

Mein Mann und ich, wir nehmen uns jedes Jahr vor, ein paar Weihnachtsmärkte zu besuchen und bis wir uns versehen ist schon wieder alles vorbei.
Doch dieses Jahr machen wir es wirklich! Es wird fest in den Terminkalender eingeschrieben, es wird nichts anderes ausgemacht und dann wird gefahren - jawohl!

Ich habe für uns ein paar romantische Märkt ausgesucht, die ich dieses Jahr mit meiner Familie umbeding besuchen möchte. Hier zeige ich sie mal auf und bin gespannt, ob wir es wirklich schaffen, wenigstens einen davon zu ergattern:


Schloß Amerang      

Mittelaltermarkt München  

Kaltenberger Weihnachtsmarkt      leider sind hier noch keine 2010 Termine eingetragen.

Schloß Tüssling

Mal sehen, wie viele wir schaffen!